FREIWILLIGE FEUERWEHR MAGDEBURG- ROTHENSEE

seit 125 Jahren einsatzbereit, für Ihre Sicherheit...

Seit 125 Jahren bei Gefahr im Einsatz

Freiwillige Feuerwehr Rothensee feiert Jubiläum (Von Tom Wunderlich)

Detlef Dübecke vom Magdeburger Feuerwehrverband übergab Wehrleiter Thomas Rhode (r.) eine Spende zum 125-jährigen Bestehen. Foto: Tom Wunderlich

Rothensee l Wenn es in Rothensee brennt, das Wasser im Kelller steht oder Fahrzeuge zusammengestoßen sind, dann können sich die Einwohner sicher sein, dass ihre freiwillige Feuerwehr zu Hilfe eilt und das schon seit genau 125 Jahren.

Nur selten ist es möglich, dass eine Feuerwehr ihren Geburtstag wirklich auf den Tag genau feiern kann. In der Forsthausstraße war das nun der Fall. Am 13. Juli 1894 gründete sich die Feuerwehr Rothensee mit einer damaligen Stärke von 16 Mann. 125 Jahre später sieht die Stärke schon ganz anders aus. So zählt die Rothenseer mittlerweile zu den größten Freiwilligen Feuerwehren in der Landeshauptstadt. Aktuell verrichten über 60 Männer und Frauen in der Einsatzabteilung ihren ehrenamtlichen Dienst. Allein im letzten Jahr mussten diese 124 kleinere und größere Einsätze abarbeiten. In diesem Jahr waren es bereits mehr als 70. Ergänzt wird diese Abteilung von der Verpflegungsgruppe, welche bei Großschadenslagen die Einsatzkräfte aus dem gesamten Stadtgebiet mit Essen und Trinken versorgt. Hinzu kommen noch die Kinder- und die Jugendfeuerwehr, welche schon seit Jahren für frisches Blut in den eigenen Reihen sorgen. Außerdem engagieren sich weitere Mitglieder im Förderverein sowie der Alters- und Ehrenabteilung.

Dass der Platz aber auf Dauer für die Feuerwehrfrauen und - männer nicht reichen wird, weiß auch Ortswehrleiter Thomas Rhode. „Wir stecken aktuell bereits voll in den Planungen für ein neues und vor allem größeres sowie moderneres Gerätehaus“, so Rhode am Sonnabend beim offiziellen Festakt. Auch die Stadtverwaltung habe bereits signalisiert, dass der Neubau eines Gerätehauses definitiv kommen werde. Bis es aber so weit ist, seien noch einige Planungen und Abstimmungen nötig. „Und bis dahin werden wir uns weiterhin voll für unseren Stadtteil und die Landeshauptstadt reinhängen.“ Denn die Wehr kümmert sich nicht nur um die Sicherheit in Rothensee, sondern engagiert sich auch allgemein bei verschiedenen Veranstaltungen. „Dass wir eine Feuerwehr für alle sind, wollen wir auch am Sonnabend zeigen“, so der Wehrleiter. Dann finde nämlich das große Fest für Klein und Groß statt.

Dass auch die Stadtverwaltung den Wert der Feuerwehr zu schätzen weiß, bewies am Sonnabend eine ganz besondere Auszeichnung. So wurde zum 105. Mal die goldene Stadtplakette der Landeshauptstadt verliehen. Anlass für diese besondere Auszeichnung ist das 125-jährige Bestehen der Rothenseer Feuerwehr. „Mit der Ehrung danken wir zudem für die Hilfeleistungen der vergangenen Jahre“, so Ordnungsbeigeordneter Holger Platz.





E-Mail
Infos